UniGR – Center for Border Studies

UniGR Centre for Border Studies

UniGR – Center for Border Studies

Europäisches Kompetenz- und Wissenszentrum für Grenzraumforschung

Projektzusammenfassung

Die sechs Partneruniversitäten der UniGR bauen ein europäisches Zentrum für Grenzraumforschung auf. Das grenzüberschreitende Kooperationsprojekt soll die Grenzraumforschung in der Großregion fördern und international sichtbarer machen.

Das Projekt wird von einem breiten Netzwerk von 80 Wissenschaftler_innen aus 16 Disziplinen umgesetzt. Es sieht die Schaffung eines digitalen Dokumentationszentrums sowie eines dreisprachigen digitalen Glossars vor. Geplant sind außerdem mehrere Publikationen und die Organisation von wissenschaftlichen Seminaren sowie eine Internetseite, die die Vielfalt der Grenzforschung einem breiten Publikum präsentieren wird. An eine breitere Öffentlichkeit wenden sich auch die sogenannten „Foren Großregion“, die im Haus der Großregion in Esch-sur-Alzette organisiert werden. Alle Aktionen dienen dazu, den Dialog zwischen den Wissenschaftler_innen sowie den sozio-ökonomischen Akteuren zu Themen wie Migration und Grenzen, Raumplanung und Mobilität und neue Arbeitsbedingungen zu vertiefen.

Projektstart

01/01/2018

Projektende

30/06/2022

Gesamtkosten des Projekts

4 595 739,55 EUR

EFRE-Betrag

2 469 172,89 EUR

Fördersatz
0%

Partnerschaft

Federführender Begünstigter

Dokumente und Medien

Pressespiegel

Projekte zum ähnlichen Thema

PowderReg
PowderReg

Das Projekt PowderReg hat die Einrichtung eines formellen grenzüberschreitenden Forschungs- und Entwicklungsnetzes ermöglicht, das sich auf die internationale Anerkennung der auf Pulver spezialisierten, akademischen Akteure

RCC-KN
RCC/KN

Das Projekt RCC|KN, “Réseau de Chambres Climatiques, Klimalabor Netzwerk” ist ein grenzüberschreitendes Forschungsprojekt, das durch das Programm Interreg V-A Großregion finanziert wurde und dessen Ziel

PRODPILOT
PRODPILOT

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von verarbeitenden Unternehmen der Großregion. Mit Produktivitätsverbesserungen sollen Forschungs- und Entwicklungsausgaben in Unternehmen gesteigert werden. Auf