Trockenmauern

Pierre sèche - Trockenmauern

Trockenmauern

Die Trockenmauern in der Großregion; Schutz, Restaurierung und Inwertsetzung eines Kulturerbes mit hoher natur-und landschaftsschutzfachlicher Bedeutung

Projektzusammenfassung

Die Zielsetzung der Partnerschaft dieses Projektes “Trockenmauern in der Großregion” besteht darin, das gemeinsame, grenzüberschreitende Trockenstein-Kulturerbe, durch harmonierende Methoden und kollektive Zusammenarbeit zu erhalten und in Wert zu
setzen. Um das Bewusstsein und Allgemeinwissen zu stärken werden, neben der Inventarisierung der Trockensteinmauern, im gesamten Kooperationsgebiet Restaurierungsmaßnahmen an gezielt ausgewählten Mauern und Standorten durchgeführt.

Mittels fachbezogener Ausbildungen (Restaurierungsworkshops), welche an ein breites Publikum gerichtet sind, sowie grenzüberschreitender Kooperation und Wissenstransfer zwischen den Projektpartnern, soll das Fachwissen des Trockenstein-Kulturerbes weiter gestärkt werden. Dabei stehen sowohl der biologische als auch der kulturelle Wert der Mauern als auch die Etablierung eines grenzüberschreitenden Marktes im Trockensteinmauerbau im Fokus.

Projektstart

01/09/2016

Projektende

30/06/2022

Gesamtkosten des Projekts

3 652 310,16 EUR

EFRE-Betrag

1 931 366,01 EUR

Fördersatz
0%

Partnerschaft

Federführender Begünstigter

Links

Dokumente und Medien

Projekte zum ähnlichen Thema

GReENEFF
GReENEFF

Im Projekt GReENEFF sollen der Austausch, die Betreuung und neue, gemeinschaftliche Wege zur Förderung (Beteiligungsmodell) und Verwirklichung von vorbildlichen Projekten (Pilotprojekte) im Bereich Öko-Quartiere (Bereich

MUSGOREP Station épuration Musson Gorcy
MUSGOREP

Sicherstellen der langfristigen Wasserversorgung durch den Verbund der Trinkwassernetze der Gemeinden Musson (B) und Gorcy (F). Globalisierung der Trinkwasserreserven, so dass bei Bedarf für den

ASKAFOR
ASKAFOR

Das Askafor–Projekt ziel darauf ab, die Hemmnisse für das Vorankommen der Dauerwaldwirtschaft in Mischung abzubauen (DWWM), um die DWWM bewirtschaftete Waldflächen zu vergrößen. Das Programm