PRODPILOT

PRODPILOT

PRODPILOT

Produktivitätspilot für die KMU der Großregion

Projektzusammenfassung

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von verarbeitenden Unternehmen der Großregion. Mit Produktivitätsverbesserungen sollen Forschungs- und Entwicklungsausgaben in Unternehmen gesteigert werden. Auf Basis einer Studie
zur Produktivität in der Großregion wird ein Modell zur Messung und Bewertung der Produktivitätspotentiale von Unternehmen entwickelt und in Fallstudien validiert. Das Modell wird Unternehmen und Institutionen als Auditinstrument PRODPILOT auf einer Internetplattform
zusammen mit erläuternden Inhalten zugänglich gemacht.

Mit der Online-Bewertung erhalten die Unternehmen Kontakte von Firmen und Institutionen aus der Großregion, die bei der Umsetzung der Potentiale professionell unterstützen. Ein Marketingkonzept, bspw. der “Produktivitätspreis der Großregion”, sorgt zur Verbreitung des
neuen Angebotes und zur Multiplikation der Lösungen.

Projektstart

01/04/2018

Projektende

30/09/2022

Gesamtkosten des Projekts

2 543 242,20 EUR

EFRE-Betrag

1 429 273,49 EUR

Fördersatz
0%

Partnerschaft

Federführender Begünstigter

Dokumente und Medien

Projekte zum ähnlichen Thema

DEFI LAine
DEFI-Laine – Auftrag Wolle

Das Projekt AUFTRAG-Wolle ermöglichte die Schaffung von Häusern der Wolle, die ihren Schwerpunkt auf lokaler Wolle haben. Es wurde eine Geotextilie aus Wolle entwickelt und

RCC-KN
RCC/KN

Das Projekt RCC|KN, “Réseau de Chambres Climatiques, Klimalabor Netzwerk” ist ein grenzüberschreitendes Forschungsprojekt, das durch das Programm Interreg V-A Großregion finanziert wurde und dessen Ziel

AUTOPROT
AUTOPROT

Das Projekt zielt auf die Verbreitung von Maßnahmen und Innovationen, die eine Verbesserung der Eiweißautarkie in Milchviehbetrieben der Groß-Region sowie der Großregion als Ganzes erlauben.