PERCIPONIE

Perciponie

PERCIPONIE

Entwicklung der Percidenzucht in Aquaponics

Projektzusammenfassung

Das Programm PERCIPONIE zielt darauf ab, ein grenzüberschreitendes Kooperationsnetzwerk für Forschung, Entwicklung und Innovation auf dem Gebiet der Aquaponik auf der Ebene der Großregion zu schaffen. PERCIPONIE bringt elf Partner aus Deutschland, Belgien, Frankreich und Luxemburg zusammen (vier operative Partner und sieben strategische Partner).

Die Aquaponik ist eine neue Form der Landwirtschaft in städtischen und stadtnahen Gebieten (regionale Kreislaufproduktion), bei der Produktion von Gemüsepflanzen in Hydrokulturen und die Fischproduktion in einem Kreislaufsystem kombiniert werden. PERCIPONIE konzentriert sich auf die Produktion des Zander, eine in der Region bekannten Fischart, die von Verbrauchern sehr geschätzt wird.

Auf diese Weise fördert das Programm die Entwicklung einer neuen, nachhaltigen Form der Landwirtschaft, die auf agroökologischen Prinzipien basiert (Recycling von Nährstoffen aus der Fischproduktion), die dem Wohl der Fische Rechnung trägt und gleichzeitig die Produktion gesunder Nahrungsmittel garantiert.

PERCIPONIE basiert auf einem Konsortium von Partnern, die sich in hohem Maß mit ihrem Knowhow ergänzen. Die Zusammenarbeit erfolgt grenzüberschreitend in einem produzierenden PilotAquaponikSystem in Strée, Belgien. Die Ergebnisse werden auf breites Interesse in unterschiedlichen Zielgruppen stoßen: Die Zielgruppen sind unter anderem Projeke und deren Leiter, die motiviert sind, AquaponikProduktionen zu etablieren (Landwirte, Privatpersonen usw.), Bildungseinrichtungen auf allen Stufen (Schulgruppen: Einführung in das Konzept Aquaponik, Studenten: Biotechnologie, Prozesstechnologie) und die wissenschaftliche Gemeinschaft (Publikation der Ergebnisse). Die erworbenen, neuen Kompetenzen in diesem Gebiet eröffnen Möglichkeiten, die Entwicklung dieser Form der Lebensmittelproduktion in der Großregion voranzubringen.

Projektstart

01/07/2020

Projektende

31/12/2022

Gesamtkosten des Projekts

1 267 451,67 EUR

EFRE-Betrag

753 636,22 EUR

Fördersatz
0%

Partnerschaft

Federführender Begünstigter

Links

Dokumente und Medien

Projektplakat

Abschlussplakat des Projekts

Projekte zum ähnlichen Thema

Energiewaben GR
Energiewaben GR

Die Minderung von Abschaltungen fluktuierend einspeisender Erneuerbarer Energien (fEE) aufgrund von Netzengpässen sowie der grenzüberscheitende Austausch von Strom aus solchen Anlagen („Grünstrom“) stehen im Fokus

PtH4GR2ID
PtH4GR²ID

Das Ziel des PtH4GR²ID-Projekts war es, eine neue Organisation des Strommarktes in der Großregion vorzuschlagen, um Angebot und Nachfrage besser auszugleichen und sich an das

PRODPILOT
PRODPILOT

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von verarbeitenden Unternehmen der Großregion. Mit Produktivitätsverbesserungen sollen Forschungs- und Entwicklungsausgaben in Unternehmen gesteigert werden. Auf