FAFil

FaFil

FAFil

Additive Fertigung durch Drahtaufschmelzung

Projektzusammenfassung

Im Rahmen des INTERREG-VA-Programms entwickelt das Projekt FAFil Additive Fertigung durch Drahtaufschmelzung (Additive Manufacturing by Wire Deposition) ein neues Verfahren zur additiven Metallherstellung mittels Lasertechnik. Das Projekt deckt die gesamte Produktionskette vom Design bis zur Herstellung eines industriellen Prototyps ab. Die entwickelten Lösungen werden durch die Produktion in einem Unternehmen des Luftfahrtsektors überprüft und innerhalb der bestehenden Plattform für additive Fertigung am Institut für Schweißtechnik (Yutz, Frankreich) eingesetzt, um eine internationale Reputation zu erhalten.

Projektstart

01/06/2018

Projektende

05/05/2022

Gesamtkosten des Projekts

3 204 385,46 EUR

EFRE-Betrag

1 691 889,83 EUR

Fördersatz
0%

Partnerschaft

Federführender Begünstigter