Digitales Tourismusmarketing für die Großregion

Marketing touristique digitale pour la Grande Région - Digitales Tourismusmarketing für die Großregion

Digitales Tourismusmarketing für die Großregion

Digitale Kommunikations-Strategien in der touristischen Großregion

Projektzusammenfassung

  • Identifikation relevanter Zielgruppen, sowie deren digitales Nutzerverhalten mit Hilfe einer Online-Marktforschung
  • Konzeption und Umsetzung der großregionalen Website mit neuen Inhalten aus der Großregion (Foto-, Video- und Textmaterial) und einem interaktiven Kartenmodul
  • Entwicklung und Umsetzung einer Social-Media-Strategie für den Tourismus der Großregion
  • Entwicklung eines digitales „Fitness-Programms“ für gastgewerbliche Betriebe und Kultur-, und Freizeitanbieter mit 1:1 Coachings und Workshops, Produktion von audiovisuellen Erklär- und Zielgruppenvideos für touristische Dienstleister zu Themen wie digitales Marketing, Online-Auftritt oder Suchmaschinenoptimierung
  • Entwicklung einer Applikation in Form einer virtuellen Schatzsuche durch die Großregion, die zum Entdecken einlädt

Projektstart

01/01/2016

Projektende

31/12/2021

Gesamtkosten des Projekts

4 851 573,10 EUR

EFRE-Betrag

2 910 943,86 EUR

Fördersatz
0%

Partnerschaft

Federführender Begünstigter

Projektpartner

Dokumente und Medien

Projektplakat

Abschlussplakat des Projekts

Projekte zum ähnlichen Thema

Olivier Dietze - KompleX Kapharnaüm 10 06 2017
Digitale Steine

Das Projekt beinhaltete 185 Projektangebote mit einem ehrgeizigen Programm zur Digitalisierung audiovisueller Bestände des Kulturerbes der Großregion. Dazu zählten digitale Events an Orten des Kulturerbes,

AGRETA Visit Ardenn © Peripleties
AGRETA

AGRETA hatte zum Ziel, die Attraktivität der grenzüberschreitenden Ardennen in der Großregion zu erhöhen. Es wurden drei Hauptthemen entwickelt: Ökotourismus, territoriales Marketing und Werbung. Sie

Mémoires partagées

Die Vereine «Fort aux Fresques» aus Hestroff (französische Maginotlinie) und der «Kultur- und Heimatverein Beckingen e.V.» (deutscher Westwall, auf französisch Ligne Siegfried) arbeiten seit 2015