16 Mikroprojekte genehmigt

Microproject Interreg V A Grande Région

© K.M. Klemencic – Flickr

In der letzten Sitzung des Lenkungsausschusses des Programms Interreg V A Großregion am 30. Juni 2021 wurden 16 Mikroprojekte von den Programmpartnern Interreg V A Großregion genehmigt.

Folgende Mikroprojekte wurden genehmigt:

  • Dorfpartnerschaft Mey-Gisingen – Vertiefung der grenzüberschreitenden Dorfpartnerschaft Mey-Gisingen
  • Grenzlandfest – Organisation und Durchführung eines Grenzlandfests im Dreiländereck DE/LUX/FR
  • Harmonien und Chöre
  • KULTOURWANDERUNG – kultOURwanderung – Über Brücken und Grenzen
  • BIGR – Blues in GR
  • Natation sans frontières – Zusammen schwimmen für grenzenlosen Sport!
  • SAAR-LUX-INFE – Saarländisch-Luxemburgisches inklusives Fechtturnier
  • Numérique et Confinement – Repräsentationswandel der digitalen Technologien im Rahmen des Lockdowns im Zuge der Covid 19-Pandemie
  • Grenzgänger – Musikalische Botschafter der Großregion
  • FR-LUX-FOOT-FEM – Grenzüberschreitende Sportpartnerschaft zur Entwicklung der Praxis des Frauenfussballs
  • El Camino
  • Meakusma X Rotondes – Musik und Installationen zwischen den Welten
  • Traversées – Übergänge, Nebenflüsse und Drucke zwischen Maas und Rhein
  • Landescape – Ein Territorium entfliehen
  • Lebensorte in der Großregion
  • Festival Sport DeLux – Sportliche Schüler kooperieren über Grenzen hinweg

Weitere Informationen zu den einzelnen Mikroprojekten finden Sie auf unserer Website.

Wenn Sie mehr über diese Mikroprojekte erfahren möchten, können Sie…

  • … sich in unsere Mailingliste eintragen, indem Sie das Kästchen “Mikroprojekte” ankreuzen.
  • … unsere Website www.interreg-gr.eu regelmäßig besuchen.
  • … uns in sozialen Netzwerken folgen: Facebook, Twitter und Instagram

Durch die Mikroprojekte bietet das Programm kleinen Strukturen in der Großregion die Möglichkeit, grenzüberschreitende Projekte mit einer Förderung von bis zu 25.000 Euro umzusetzen. Zwar ist die Förderung im Vergleich zu “klassischen” Interreg-Großregion-Projekten viel geringer, gleichzeitig sind aber die Antrags- und Verwaltungsverfahren für Mikroprojekte deutlich vereinfacht worden, um das Programm Interreg V A Großregion allen Bürgern der Großregion zugänglich zu machen.

Der zweite Aufruf zur Einreichung von Mikroprojekten lief zwischen dem 19 Oktober und dem 27 November 2020. Es wurden zahlreiche interessante Mikroprojekte zu unterschiedlichen Themen eingereicht. Das zeigt, dass Kooperation über die Grenzen trotz der derzeitigen Beschränkungen möglich und gewollt ist!