Aktuelles  strich  Neuigkeiten zum Programm und den Projekten

Ein Vermerk zur Zuordnung der Kosten außerhalb des Programmgebiets wurde zum Download auf der Seite "Synergie" zur Verfügung gestellt.  
Lesen Sie weiter
Der Interregionalen Wissenschaftspreis der Großregion lobt wissenschaftliche Zusammenarbeit in der Großregion aus. Er wird an Forschungsnetze verliehen, welche mindestens bilateral,...
Lesen Sie weiter
Am 25. Juni 2018 hat die Europäische Kommission den Durchführungsbericht 2017 des Programms INTERREG V A Großregion genehmigt. Alle Programme,...
Lesen Sie weiter
Pressemitteilung vom 18. September 2018 (eine PDF-Version dieser Mitteilung kann hier heruntergeladen werden)
Lesen Sie weiter
Dieses Arbeitsdokument richtet sich an Projekte aus dem 2., 3. und 4. Projektaufruf des Programms INTERREG V A Großregion und...
Lesen Sie weiter
Um über den Ablauf des 4. Projektaufruf (thematischer Aufruf) auf einen Blick informiert zu werden, wurden die wichtigsten Termine zu diesem...
Lesen Sie weiter
Das Programm INTERREG V A Großregion startet heute seinen vierten Projektaufruf. Projektideen können bis zum Mittwoch, den 10. Oktober 2018...
Lesen Sie weiter

Das Programm
Näheres dazu

Sie haben eine Projektidee?
Näheres dazu

Projekte
Näheres dazu

Dokumente
Näheres dazu

Okt
24
Mi
Auftaktkonferenz – Border Studies: Auf dem Weg zu einem Exzellenz-Wissenschaftsnetzwerk @ Universität Luxemburg - Campus Belval
Okt 24 um 13:00 – 17:00

Unter dem Titel « Border Studies: Auf dem Weg zu einem Exzellenz-Wissenschaftsnetzwerk » präsentiert sich das Interreg VA Großregion Projekt „UniGR-Center for Border Studies“ (UniGR-CBS) am 24. Oktober 2018 erstmals der Öffentlichkeit.

Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen dort erste Projektergebnisse der Bereiche „Forschung“, „Mobilität“, „Lehre“, „Gesellschaft“ und „Raum“ aus erster Hand vor. Mit Gästen diskutieren sie außerdem Grenzen als Herausforderung für die europäische Regionalentwicklung, Grenzen in persönlicher Erfahrung und was die Border Studies für evidenzbasierte Politik leisten können. Zu den Gästen zählen:

  • Karl-Heinz Lambertz (Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen)
  • Olivier Baudelet (Europäische Kommission, Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung)
  • Clio van Aerde (Künstlerin und Szenografin, Luxemburg/Wien)

Die Konferenz klingt mit einer „Expo Border Studies“ aus, auf der die Vielfältigkeit der Border Studies gezeigt und die Forschungsaktivitäten des UniGR-CBS-Netzwerkes präsentiert werden.

Die Auftaktkonferenz findet am 24. Oktober 2018 von 13-17.00 Uhr an der Universität Luxemburg (Campus Belval) statt.

Die Anmeldung ist bis zum 19. Oktober 2018 möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenzwebseite http://kickoff.borderstudies.org

Ansprechpartner:

Kathrin Franzen, Universität Luxemburg, kathrin.franzen@uni.lu

Christian Wille, Universität Luxemburg

 

Das UniGR-Center for Border Studies (UniGR-CBS) ist ein grenzüberschreitendes thematisches Netzwerk von rund 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Mitgliedsuniversitäten des Verbunds Universität der Großregion (UniGR), die über Grenzen, ihre Bedeutungen und Herausforderungen arbeiten. Im Rahmen des INTERREG VA Großregion Programms wird das UniGR-CBS von 2018 bis 2020 mit knapp 2 Mio. Euro EFRE-Mitteln gefördert, um ein „Europäisches Kompetenz- und Wissenszentrums für Grenzraumforschung“ aufzubauen. Im Laufe des Projekts erarbeitet das Netzwerk abgestimmte Forschungstools, es verankert die Border Studies in der Lehre, entwickelt den Dialog über grenzüberschreitende Herausforderungen zwischen wissenschaftlichen und institutionellen Akteuren und bringt sich in die Raumentwicklungsstrategie der Großregion ein.

 

www.borderstudies.org | twitter @unigr_cbs

 

Okt
25
Do
Jahresveranstaltung MobiPro.GR @ Hochschule Kaiserslautern - Campus Kammgarn
Okt 25 um 15:00 – 17:00
Nov
7
Mi
Ökotourismus und Kultur in Ramsargebieten @ Kongresszentrum - Robert Schuman (Metz)
Nov 7 – Nov 9 ganztägig

Veranstaltung im Rahmen des Projektes “Wasserreiseroute”

Der Regionale Naturpark Lothringen veranstaltet von Mittwoch, dem 7. November bis Freitag, dem 9. November 2018 in Metz das Seminar „Ökotourismus und Kultur in Ramsargebieten“

Anlässlich des 10. Nationalen Seminars der Association Ramsar France schlägt dieser Verband im Rahmen von Interreg V A Großregion „Itinérance Aquatique/Wassereiseroute“ eine grenzüberschreitende und touristische Öffnung vor.

Eine Anleitung für die Anmeldung finden Sie unter nachfolgendem Link : https://congres-metz.ingenie.fr/event/registration?eventid=4&langue=DE

2. Forum Großregion: „Realitäten und Visionen der grenzüberschreitenden Mobilität im Bildungsbereich @ Haus der Großregion
Nov 7 um 16:00

Eine Veranstaltung des Projektes “UniGR – Center for Border Studies”

Die grenzüberschreitende Mobilität stellt gleichermaßen Herausforderungen, aber auch Chancen für die Menschen in der Großregion dar. Vielfach bestehen auch im Bildungsbereich besondere Anforderungen für die Grenzgänger, etwa, wenn sie ihre Kinder in Einrichtungen im Nachbarstaat unterbringen, oder wenn sie als Schüler, Auszubildende oder Studierende ihre Ausbildung im Nachbarland absolvieren möchten.

Das Forum bringt Akteure aus Universitäten, Wirtschaft und Verwaltung der Großregion zusammen, die sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Mobilität im Bildungsbereich auseinandersetzen. Sie sprechen über ihre Erfahrungen und Standpunkte und stehen zum Austausch mit dem Publikum zur Verfügung.

Vertreter folgender Einrichtungen sind eingeladen:

  • Claudia Polzin-Haumann (Universität des Saarlandes)
  • Florence Soriano-Gafiuk (Université de Lorraine/ ESPÉ Sarreguemines)
  • Line Jacoby (Chambre de Commerce Luxembourg)
  • Élodie Mareau (Académie Nancy-Metz)
  • Joachim Mohr (Universität des Saarlandes)
  • Alexandra Schwarz (Verbundausbildung Untere Saar e.V.)
  • Moderation: Christina Reissner (Universität des Saarlandes

Ansprechpartner:

Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum 02.11.2018 möglich

Die nächste Podiumsdiskussion wird am 14.03.2019 zu dem Thema „Migration und Grenzen: zwischen Regulierung und Integration” stattfinden

Dez
8
Sa
Senior Interreg Judo Team Championships 2018 @ Casino 2000
Dez 8 um 19:00 – Dez 9 um 01:00

Die Interreg Judo Team Championships werden dieses Jahr wieder in gemischten Teams bei den Altersklassen der U21 und Erwachsenen ausgetragen. Sie finden am Samstag, den 08. Dezember 2018 in einem einzigartigen Rahmen und einer atemberaubenden Atmosphäre im Casino 2000 in Mondorf-les-Bains (Luxemburg) statt. Versäumen Sie die Möglichkeit nicht, Judo auf höchstem Niveau zu sehen und die besten Judokas der Großregion live anzufeuern!

Veranstaltung im Rahmen des Projektes Interreg Judo Cooperation

Programm

19:00 – 19:30: Wiegen
19:30 – 20:00: Vorführungen und Anrede
20:00 – 21:30: Kampfbeginn
22:00 – 01:00: Ehrenwein & Austausch in einer feierlichen Stimmung

Programmgebiet INTERREG V-A Großregion