Business Dating GR

Wann:
7. November 2019 um 18:30 – 20:30
2019-11-07T18:30:00+01:00
2019-11-07T20:30:00+01:00
Wo:
EURODEV CENTER
4 rue Jules Vernes 57600 Forbach (France)
Kontakt:

PUSH GR projet Projekt

BUSINESS DATING GROßREGION*!

Ausgabe „SaarLorLux“ in der „Dinner“-Version

Eingeladen sind Führungskräfte und Unternehmer, start-ups, scale-ups ohne Alters-, Landes- und Staatsgrenzen.

In der „SaarLorLux – Dinner“ Version, haben Sie die Möglichkeit während eines 3-Gang-Menüs neue Geschäftskontakte aus der Großregion zu knüpfen. Im Unterschied zum klassischen Speed Dating lernen Sie pro Gang 7 neue Businesskontakte kennen und haben ausreichend Zeit für Ihren „Elevator Pitch“. Dieser kann in den Sprachen deutsch, französisch oder englisch vorgetragen werden. Ein leckeres Menü mit Köstlichkeiten aus der SaarLorLux – Großregion erwartet Sie. Ein Sommelier wird für die passende Weinbegleitung sorgen. Im Anschluss an die Dating-Runden haben Sie dann die Möglichkeit, den Kontakt zu interessanten Menschen weiter zu vertiefen. Nutzen Sie dazu den Espresso nach dem Dessert-Gang. Ein „Get Together“ der anderen Art.

LET’S « PUSH » ENSEMBLE DIE GROßREGION !

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Sie!

Infos und Anmeldung unter: www.reme57.fr ; www.akw.org ; www.pepiniere-forbach.fr ; www.push-gr.eu.

* Was ist die Großregion?

Die Großregion ist ein grenzüberschreitender Raum, der sich über fünf Regionen und vier Gründerstaaten der Europäischen Union erstreckt: Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien, und in dem drei Sprachen gesprochen werden: Deutsch, Französisch und Luxemburgisch. Die Großregion macht ihrem Namen alle Ehre, denn auf einer Fläche von mehr als 65.000 km2 leben rund 11,5 Millionen Menschen und ihre Wirtschaftsleistung entspricht ungefähr 2,4 % des BIP der Europäischen Union.

Das Business Dating Großregion wird im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts „PUSH.GR“ durchgeführt. Es wird von der Europäischen Union durch das Programm INTERREG V A Großregion und den europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.